HerzGeist Yamada Kôun Roshi
 

Startseite       

Zendo München

Das Zendo München ist eine Gruppe von Menschen, die zusammen Zen-Meditation in der Linie des Sanbô Zen praktiziert. „Sanbô Zen“ ist der Name einer Zenrichtung, die international die Praxis des Zen für alle Menschen zugänglich macht, unabhängig von der Religionszugehörigkeit oder einer klösterlichen Lebensform. Näheres können Sie auf der Homepage der Sanbô Zen-Linie nachlesen.

Die Zengruppe in München entstand 1975 und wurde bis 1990 von der ersten Meisterin im Westen Brigitte D’Ortschy / Kôun-An Chiko Roshi geleitet. Sie starb ohne Nachfolge.

Viele Mitglieder der Gruppe übten weiter gemeinsam Zen, und seit 1991 unterweist Sr. Kathleen / Sei'un-An Roshi die Gruppe. Sie kommt zweimal im Jahr aus Japan nach München für Sesshin und Zentraining in den Bergen. Dabei sind alle Menschen auch als Gäste willkommen, die sich dem Münchner Zendo verbunden fühlen.

Das Zendo München organisiert sich selbst, ist kein Verein und erwirtschaftet keinen Profit. Die Zen-Gemeinschaft (Sangha) ermöglicht mit Hilfe des Einsatzes aller das gemeinsame Sitzen (Zazen). Bei Sesshin und Zazenkai gibt es Einführende Unterweisungen, Hinweise zur Praxis des Zenwegs (Teisho) und das persönliche Einzelgespräch (Dokusan).

wer wir sind       
Lehrer       
Übung       
Impressum